You are not logged in.

1

Thursday, April 16th 2015, 9:51pm

PMB Paladin Raid-Tank by Musari - Broken Chains 6.0

Pimp my Build - der Paladin


Hallo und willkommen


An dieser
Stelle möchte ich mich als allererstes vorstellen: Mein Name ist Musari und ich
bin Paladin aus Leidenschaft.
:D



Hier möchte ich euch - und besonders den noch unerfahrenen
Neuankömmlingen in Sarnaut - ein wenig über den Paladin und seine Eigenheiten
erzählen.Seit dem Update "Autumn Winds" käpfe ich für die Liga und bin auf dem F2P-Server "New Frontiers" zu finden.
Ich bin ein Teil der Gilde "Gummibärchenbande" und vertreibe meine Zeit vor allem damit, in Gruppen Astralinseln zu plündern oder einen Raid zu meistern. (Wenn ich nicht grad in Novograd faulenze ^^ ) Deshalb richtet sich meine Skillung darauf aus, die Aufmerksamkeit des Gegners auf mich zu lenken und möglichst viel Schaden einzustecken, ohne zu sterben und in einem Gruppenabenteuer somit "unkaputtbar" zu werden.


Was ist ein Paladin?
Man sagt, vor langer, langer Zeit kam Böses in diese Welt und die Anhänger von Tensess drohten vernichtet zu werden. Da ergriffen die Mutigsten unter den Priestern ihre Waffen und zogen gegen die Mächte des Bösen. In diesem Moment wurden aus den furchtlosen Priestern die ersten Paladine. Paladine kämpfen sowohl mit ihren tödlichen Waffen, als auch mit der Heiligen Kraft des Lichts. Für letzteres nutzen sie den Kanon des Lichts und den Kanon der Reinheit. Auf dem Schlachtfeld weichen sie nicht einen Millimeter - für Tod und Glorie.
Ihre Rüstungen sind dick und ihre Schilde breit. Sie kämpfen in erster Linie an der Front und fürchten weder Tod noch Schmerz. Allerdings wurden viele Paladine aufgrund ihrer grenzenlosen Kraft und unbeschreiblichen Macht mit der Zeit arrogant und überheblich. Sie begannen ihre Gegner in herablassender Art zu unterschätzen, was sie jedoch teuer zu stehen kam und viele von ihnen fielen im Kampf.
Heute besinnen sie sich wieder auf ihre heiligen Wurzeln und helfen ihren
Waffenbrüdern wo sie nur können.


Was tun, als Paladin?
Als Paladin könnt ihr euch grundsätzlich zwischen zwei Wegen entscheiden:
Entweder konzentriert ihr euch darauf, den (sowieso schon beachtlichen) Schaden des Paladins noch weiter auszubauen, oder ihr nutzt eure einzigartigen Fähigkeiten als Paladin, um eure Gruppe vor dem Gegner zu beschützen, indem ihr den gesamten Schaden einsteckt. Habt ihr euch nun entschieden, könnt ihr euch noch weiter spezialisieren. Wollt ihr viel Zeit auf Schlachtfeldern verbringen und beforzugt den Kampf Mann gegen Mann? Dann ist ein PvP-Skill ganu das richtige. Wenn ihr eher der Einzelkämpfer seid und gerne durch die Wildnis von Sarnaut streift, würde ich euch einen PvE-Skill nahelegen. (Zu diesen beiden Spezialisierungen findet ihr sicher auch was in diesem Forum von andern hilfsbereiten Mitspielern). Haltet ihr es aber so wie ich und liebt den Kampf als Gruppe auf Astralinseln oder in Instanzen, so hilft euch diese Raid-Skillung hoffentlich
weiter.


Warum habe ich den Paladin gewählt?
Ganz ehrlich? Allods war das erste MMORPG, was ich gespielt habe und Musari mein erster Charakter. Ich hab mir einfach die Beschreibungen der einzelnen Klassen durchgelesen, was denn gut klingt und mir beim Zusammenbauen angeschaut, was cool aussieht und mich dann für den Paladin entschieden. Aber mit der Zeit habe ich ihn spielen und lieben gelernt und nun würde ich ihn gegen keine andere Klasse eintauschen wollen. Er ist ein regelrechtes Allround Talent und kann sowohl viel Schaden austeilen, als auch einstecken. Seine Spezialfähigkeit gefällt mir daran am besten: Mit seinen heiligen Barrieren kann er unter anderem seine Heilung erhöhen und Buffs wiederherstellen, sondern auch den eingehenden Schaden reduzieren, gänzlich verschwinden lassen oder auch (und das generiert massig Schadenfreude im PvP :thumbsup: ) auf den Gegner zurückschleudern.


Folgendes möchte ich euch zeigen:

1. einige Begriffe
2. Veränderungen mit dem Patch
3. die Attribute
4. Talente und Rubine
4.1. Talentbaum und Klassenfähigkeiten
4.2. Rubine „Schlag des Kreuzritters“
4.3. Rubine „Vergeltung“
4.4. Rubine „Verteidiger des Lichts“
4.5. im Kampf
5. kleiner Leitfaden für neue Paladin-Rekruten



1. Begriffsklärung
Nicht nur hier, sondern auf der kompletten Seite und auch im Spiel werden euch hin und wieder ein paar Begriffe über den Weg laufen, welche euch vielleicht spanisch vorkommen. Dabei kommen sie meistens eigentlich aus dem englischen. Hier mal einige wichtige um den folgenden [PMB] zu verstehen:

Pala = kurz für Paladin
Tank = Gruppenmitglied welches die Aufmerksamkeit des Gegners auf sich
zieht und den gesamten Schaden für die Gruppe einsteckt (von engl.: tank=Panzer)
DD = Gruppenmitglied, das viel Schaden austeilt (von engl.: damage-dealer)
Dmg = Abkürzung für Schaden (von engl.: damage)
LP = eure Lebenspunkte
Skill = Verteilung der Attribute, Talentpunkte und Rubine
Quest = Mission die ihr im Spiel bekommt (von engl.: quest=Suche)
Mob = Gegner, welcher durch eine KI(=künstliche Intelligenz) gesteuert wird
NPC = Char, der auch durch KI gesteuert wird, meist Händler oder Questgeber (von engl.: NonPlayerCharacter)
PvE = Kampf gegen einen Mob (von engl.: player versus enviroment)
PvP = Kampf gegn einen Spieler (von engl.: player versus player
Buff = ein positiver Statuseffekt auf eurem Char
DoT = Schaden, welcher über eine gewisse Zeitspanne verteilt wird (von engl.: damage over time)
AOE = Schaden, welcher auf einer Fläche wirkt und mehrere Mobs schädigt (von engl.: area of effect)
Aggro = von euch generierte Bedrohung, nach welcher sich der Gegner sein Ziel sucht


2. Veränderungen
Die Veränderungen für den Paladin sind - zumindest von meiner Warte aus - sehr gering ausgefallen. So führten die Rubin-Fähigkeiten "Zorndurchdrungen", "Reine Gedanken" und "Schwur der Loyalität" mit dem Update zu gewissen
Veränderungen, auf welche ich hier jedoch gar nicht groß eingehen möchte, da sie für den Pala Raid Tank vollkommen irrelevant sind. Die einzige wirklich bedeutsame Veränderung ist die Neuordnung der Rubinbäume. Diese könnt ihr unter Punkt 4 sehen. Außerdem verstärkt der Effekt "Mächtige Schläge" ( im 1. Rubinbaum) den Schaden von "Schlag des Kreuzritters", "Siegel des Kreuzritters", "Reinigender Schlag" und "Strahlendes Schwert" um 6/ 9/ 18% und die heilige Barriere speichert 75% des eingehenden Schadens und lässt 25% durch. Letzteres ist zwar an sich nervig, merkt man jedoch kaum wirklich, da es durch das Spiel wieder ausgeglichen wurde.

This post has been edited 5 times, last edit by "Musari" (Apr 17th 2015, 7:10am)


2

Thursday, April 16th 2015, 9:56pm

3. Attribute
Im Spiel gibt es sogenannte Attribute, mit welchen ihr eure Fähigkeiten an euer Spielverhalten anpassen könnt. Diese möchte ich euch kurz erklären:


Elan
Erhöht ausgehenden Dmg und Heilung. Es setzt sich aus folgenden Attributen zusammen:

Beschlagenheit:
Erhöht ausgehenden Dmg und Heilung -> auch wenn euer Hauptaugenmerk auf dem Einstecken statt Austeilen von Schadenliegt kann hier ein gewisser Teil eurer Attributpunkte rein

Entschlossenheit:
Ausgehender Dmg und Heilung erhöht sich, je mehr Schaden man erleidet -> da ihr viel Schaden erleidet,
könnt ihr eure Entschlossenheit nutzen wie kaum ein anderer. Hier sollte man bei den offensiven Attributen (z.B. durch die offensiven Glyphen) einen Schwerpunkt setzen


Brutalität:
Ausgehender Dmg und Heilung erhöhen sich, je weniger LP das Ziel hat -> kann man machen, muss man aber nicht, da ihr als Raid Tank nicht wirklich für den Dmg verantwortlich ist. Aber zum leveln und questen ist
es schon hilfreich hier kann das rein, was ihr noch übrig habt.


Zorn:
Ihr verursacht schneller die Wundkomplexität am Ziel -> keine Ahnung, wer sich das ausgedacht hat, aber das braucht keiner. Ihr auch nicht.

Kondition:
Erhöht eure LP. Sie wird durch folgende Attribute beeinflusst:

Lebenskraft:
Erhöht eure LP -> niemand kann so sehr die Lebenskraft gebrauchen, wie ein Pala Tank, denn mit zusätzlicher Lebenskraft, steigt auch eure Barrieren-Kapazität. Hier sollten die meisten defensiven Attribute hin.

Willenskraft:
Gewährt eine Immunität gegen Kontrolleffekte, wenn ihr viele LP unter Kontrolleffekten verliert -> Wenn es überhaupt jemand gebrauchen kann, dann am ehesten ihr, da ihr die meisten Kontrolleffekte bekommt und die einzigen seid, die regelmäßig so viele LP verlieren (man braucht wirklich viele, bis der Effekt aktiviert wird). Hier nur was rein, wenn ihr grade welche übrig habt

Blutlust:
Heilt euch umso mehr, je höher euer ausgehender Dmg ist -> klingt im ersten Moment super, weil man bei viel Schaden natürlich auch viel Heilung benötigt. Da ihr aber einerseits weniger Dmg macht, als beispielsweise eure Pala DD Kollegen und ihr andererseits wirklich massig Dmg einstecken müsst, kann die Blutlust nicht mal ansatzweise mit der benötigten Menge Heilung mithalten. Ergo braucht ihr das nicht

Hartnäckigkeit:
Wundkomplexität tritt später auf -> Ihr werdet viele Wunden bekommen. Sehr viele. Hier solltet ihr ebenfalls viele Punkte und Glyphen investieren, da ihr es besonders in den späteren Abenteuern wie dem Astral benötigen werdet.

Glück

Erhöht die Chance auf größere Dmg oder Heilung, verstärkt Fähigkeiten, die Dmg absorbieren. -> Feine Sache, kann man als Pala nur leider nicht beeinflussen. Aber wenn ihr später an Drachenrelikte kommt, solltet ihr hier noch ein bisschen ausbauen.

Wiederstand
Bei den Attributen findet man auch die 4 Arten von Wiederständen:

Elementarer
Wiederstand hilft gegen Feuer, Eis und Blitz. Natürlicher Wiederstand beschützt euch vor Gift, Krankheit und Säure. Göttlicher Wiederstand sichert euch gegen Astral-, Schatten- und heiligen Schaden ab und mit der Rüstung wehrt ihr physische Angriffe ab. Danach solltet ihr eure Rüstung jedoch nicht auswählen, sondern vielmehr nach den Attributen, welche euch nutzen, da diese wesentlich wichtiger sind.

This post has been edited 1 times, last edit by "Musari" (Apr 16th 2015, 10:18pm)


3

Thursday, April 16th 2015, 10:02pm

4. Talente und Rubine
Hier möchte ich euch zeigen, wie ich meine Talentpunkte und Rubine verteilt habe. Ich besitze jedoch von beidem noch nicht alle, die man in dem Spiel erlangen kann. Wie weitere verteilt werden, müsst ihr je nach
eurem Spielstil entscheiden, indem ihr entweder eure Attribute erhöht, oder den Dmg bestimmter Fähigkeiten steigert. Ich habe hierbei keine genauen Zahlen eingetragen, da einige von ihren je nach Lvl, Equip und Attribute variieren. Die genauen Zahlen könnt ihr jedoch sehen, wenn ihr die entsprechende Fähigkeit im Spiel auswählt.


4.1. Das Talentgitter
Hier könnt ihr eure Talentpunkte ausgeben und neue Fähigkeiten lernen. Ich habe mein Gitter wie folgt gestaltet:


Hierbei habe ich die unteren Fähigkeiten größtenteils ausgelassen. Das liegt zum einen daran, dass die Gruppenfähigkeiten wie „Gerechte Sache“ und „Aura der Grausamkeit“ für den Paladin absolut nutzlos sind. Mit der Aura würdet ihr eure Rüstung reduzieren (was für einen Tank wirklich schlecht ist) und mit der Gerechten Sache verlängert ihr die Abklingzeiten für alles was eure Barrieren beeinflusst, womit ihr eure eigenen Stärken behindert. Die Verbesserungen der Fähigkeiten die ihr in den unteren Reihen aktivieren könnt sind im Prinzip nur die 4. Stufe einer Fertigkeit, wofür man jedoch 6 Punkte ausgeben müsste, was sich nicht wirklich lohnt.

Nun müsstet ihr also folgende Fähigkeiten besitzen:

Schlag des Kreuzritters
Verursacht Dmg und belegt das Ziel mit dem Effekt „Göttliche Strafe“. Erhöht den Dmg des nächsten „Reinigender Schlag“ oder „Verurteilung“


Vergeltung
Verursacht Dmg verbraucht keine Energie sondern nur einen Kanon der Reinheit.


Hieb der Gerechtigkeit
Stürmt auf ein Ziel zu, verursacht ein wenig Schaden und schlägt es kurz nieder.


Verurteilung
Verursacht DoT. -> sollte permanent auf dem Ziel liegen


Partikel des Lichts
Schützt das ausgewählte Ziel vor etwas Dmg, wenn kein befreundetes Ziel ausgewählt wurde euch selbst.


Reinigender Schlag
Verursacht Dmg am Ziel und Extragmd wenn "Göttliche Strafe" auf dem Ziel liegt und entfernt dern Effekt.


Wort des Gerechten
Verursacht ein wenig Dmg am Ziel und erhöht die von euch erzeugte Aggro ->sollte ebenfalls permanent auf dem Ziel liegen


Fesselfluch
Verursacht ein wenig Dmg und verlangsamt das Ziel um 50%


Bannfluch
Verursacht Dmg am Ziel und umliegenden Mobs und verteilt „Verurteilung“ auf diese, wenn der Effekt am Ziel aktiv ist. ->euer einziger AOE, gut bei mehreren Mobs


Hartnäckigkeit
Reduziert den Dmg in eurer ersten Barriere und erneuert ihr Dauer. Belegt euch mit einem 10sekündigen Effekt der bei 3 Stapeln die Abklingzeit dieser Fähigkeit auf 10 Sekunden erhöht. ->gut um Schaden so lange zu halten, bis z.B. „Überwindung“ möglich ist


Feierliches Gebet
Heilt euch und Gruppenmitglieder in der Nähe. -> Hilf euch und Gruppenmitgliedern in der Not


Erlösung
Hebt den Dmg in eurer ersten Barriere auf -> gut um größere Schläge wegzustecken


Geheiligter Sonnenaufgang
=> Achtung, Übersetzungsfehler! Verursacht sehr hohen Dmg, beim nächsten heiligen Schaden (kein DoT!) den das Ziel von euch erhält, senkt jedoch eure Aggro -> macht den meisten Dmg, besonders im PvP


Frommer Zorn
eure Nahkampfreichweite wird erhöht und ihr verursacht mehr Dmg -> wichtig wenn der Weg zum Ziel durch z.B. Pfützen blockiert ist, oder es im PvP wegläuft



Die Klassenfähigkeiten
Zusätzlich besitzt ihr noch eine weitere Fähigkeit. Diese hängt von eurer Klasse ab. Folgende Fähigkeiten erlangt ihr, je nachdem welche Klasse ihr wählt:


Kreuzritter (Kanian)
„Ausdauer des Kreuzritters“ versammelt den Dmg sämtlicher Barrieren in einer -> sehr nützlich als Tank um Barrierefähigkeiten effektiver zu machen


Templer (Elf)
“Fromme Worte” halbiert die eingehende Heilung am Ziel 10 Sekunden lang. -> bringt es nur sehr begrenzt


Rächer (Xadaganian)
„Kriegsschrei des Rächers“ verringert den Schaden der ersten Barriere und der nächsten 7 Sekunden um 30% -> als Tank auch nützlich


Plünderer (Ork)
„Schlag des Plünderers“ verursacht Dmg an allen Zielen vor euch und schlägt sie nieder -> als DD tatsächlich nützlich


4.2. Rubine „Schlag des Kreuzritters“


Dieses Rubingitterist vor allem für DDs interessant, da es größtenteils euren Dmg steigert.

Brennende Gerechtigkeit
Wird „Göttliche Strafe“ entfernt, erhält das Ziel mehr Dmg


Mächtige Schläge
„Schlag des Kreuzritters“, „Reinigender Schlag“ und „Strahlendes Schwert“ verursachen mehr Dmg


Wut des Fanatikers
Erhöht eure Entschlussenheit


Sicherer Sieg
Erhöht euren Dmg, wenn das Ziel weniger als 50% LP hat


Macht der Reinheit
Erhöht Dmg von „Verurteilung und „Geheiligter Sonnenaufgang“

4

Thursday, April 16th 2015, 10:04pm

4.3. Rubine „Vergeltung“


Dieses Rubingitter lässt sich am besten mit der Rubrik „Vermischtes“
beschreiben. Hier findet ihr viele verschiedene Sachen.

Exorzismus
Erhöht den Dmg eurer „Verurteilung“ dramatisch. ->solltet ihr nehmen, um euren DoT zu maximieren


Segen des Lichts
Senkt Abklingzeit und Kosten von „Gerechte Sache“ -> braucht ihr eig nicht, aber es ist der kürzeste Weg zu „Exorzismus“


Läuterung
Erhöht Chance auf kritische Treffer bei „Wort des Gerechten“, „Bannfluch“, „Fesselfluch“ und „Verurteilung“ und den DoT von „Verurteilung“


Herausforderung
der Gegner kann 10 sek. Nurnoch euch angreifen -> wichtig, falls ihr mal die Aggro verliert, aber Vorsicht! Es greift nicht immer


Heilige Verteidigung
„Partikel des Lichts“ schützt auch gegen Epedemie-, Astral- und Giftschaden -> kann mit einem zusätzlichen Rubin noch weiter ausgebaut werden, um gegen jeden Schaden zu schützen


Reflexe des Mönchs
Erhöht eure Hartnäckigkeit


Schlechtes Gewissen
„Wort des Gerechten“ verursacht nun auch DoT und steigert die Aggro noch stärker


Rettung
Belebt einen Verbündeten mit 10%LP wieder(auch im Kapf!) auch Battlerezz genannt -> wichtig


Empörung
Senkt Energiekosten und Zauberzeit von „Geheiligter Sonnenaufgang“


Energieschub
Steigert eure Energieregeneration


Rache

Stirbt ein Gruppenmitglied verursacht ihr mehr Dmg



4.4. Rubine „Verteidiger des Lichts“


Dies ist der wichtigste Baum für einen Tank, da er vor allem eure Heiligen
Barrieren und ihr Fähigkeiten verbessert.

Kanon des Lichts
Beschleunigt die Kanon-Regeneration und senkt die Dauer von „Demut“


Schutz des Glaubens
Verringert bei „Überwindung“, „Erlösung“ und „Hartnäckigkeit“ die Energiekosten (Außer bei Hartnäckigkeit) und deren Abklingzeit


Selbstheilung
Heilt euch, wenn eure Gesundheit unter 30% fällt


Schwindendes Licht
Wenn eine Barriere bricht, wird eure Heilung erhöht und Energie regeneriert


Rehabilitation
Reflektiert 2/3 des Schadens in eurer ersten Barriere auf den Gegner -> genial, vor allem um DDs im PvP zu trollen


Wille des Hermiten
Erhöht eure Willenskraft


Schildschlag
Wirft den Gegner nieder und verursacht Schaden -> geht nicht bei BossMobs


Zusätzliche Barriere
Gewährt euch 2 zusätzliche Barrieren -> unbedingt mitnehmen, das ist unentbehrlich für einen Tank


Gerechte Lebenskraft
Erhöht eure Kondition -> sollte mit zusätzlichen Rubinen noch weiter ausgebaut werden


Gerechtigkeit
Erhöht euren AOE, wenn ihr gegn mind. 3 Gegner käpft


Pulsierende Strahlen
=> Achtung, Überstzungsfehler! Verringert den Schaden in jeder Barriere um 3% der Gesamtkapazität alle 3sek. -> 3% klingt nicht viel, aber es erspart euch jede Menge Dmg

This post has been edited 1 times, last edit by "Musari" (Apr 16th 2015, 10:19pm)


5

Thursday, April 16th 2015, 10:07pm

4.5. im Kampf
Diefeste Reihenfolge, wie ihr eure Fähigkeiten einsetzen solltet, kann ich euch hier nicht nennen, da ihr euren Kampfstil je nach Gegner anpassen müsst. Aber ihr solltet euren Gegner auf jeden Fall erstmal mit „Verurteilung“ und „Wort des Gerechten“ belegen. Danach kann man seine Attacken in etwa nach folgendem Zyklus richten:

=> => => => => => =>


Dieser Zyklus ist jedoch nicht universell einsetzbar. Bei längeren Kämpfen zum Beispiel ist es ratsam „Geheiligter Sonnenaufgang“ nur jedes Zweite Mal einsetzen, genauso wie „Vergeltung“. In kämpfen gegen andere Spieler liegt jedoch genau bei „Geheiligter Sonnenaufgang“. Könnt ihr den Spieler nicht mit den Nahkampffähigkeiten erreichen, z.B. weil es durch Pfützen blockiert ist, müsst ihr ab und zu „Wort des Gerechten“ erneuern, da es bei dem Ziel auslaufen wird. Nebenbei müsst ihr noch regelmäßig eure Barrierefähigkeiten einsetzen, um den erlittenen Dmg stark zu reduzieren. (diese Habe ich bei den Talenten und „Rehabilitation“ bei den Rubinen bereits erklärt)
Zusätzlich müsst ihr auch darauf achten, eure Kameraden zu unterstützen, wenn ihr in einer Gruppe unterwegs seid. Zum Beispiel könnt ihr sie mit „Feierliches Gebet Heilen, mit „Partikel des Lichts“ vor Dmg beschützen, oder sogar mit „Rettung“ wiederbeleben.


5. Kleiner Leitfaden für neue Paladin-Rekruten
An dieser Stelle möchte ich mich noch besonders den Neulingen in Sarnaut widmen. Dabei versuche ich nach Kräften, euch zu Helfen euren Char hochzuziehen und ihn zu einem kräftigen Kämpfer zu machen.
Welche Ausrüstung benötige ich?
Am Anfang müsst ihr euch noch in Leder kleiden, aber ab Lvl 20 könnt ihr auch Stahlplatten anlegen. Sucht euch eure Plattenrüstung vor allem nach den gegebenen Attributen aus, die Rüstungswerte gleichen sich meistens von selber in etwa aus. Ihr solltet als Tank natürlich auch immer einen Schild tragen, bei der Wahl der Waffe solltet ihr vor allem auf die Geschwindigkeit achten, als auf den Schaden pro Treffer. Ich rate euch hier zu einem Speer oder Schwert.
Welche Rubine soll ich zuerst ausgeben?
Einen genauen Leitfaden gibt es nicht, aber es ist ratsam, zu Beginn Rubine zu nutzen, welche euch neue Fähigkeiten gewähren und euren Dmg steigern. Dann solltet ihr an euren Tank-Fähigkeiten arbeiten und eure Attribute erhöhen. Zuletzt könnt ihr dann die Rubine ausgeben, welche bereits vorhandene Fähigkeiten verbessern, z.B. indem sie die Abklingzeiten verkürzt.
Woher bekomme ich gutes Equip?
Ihr solltet immer, sobald ihr die Mentorenquest bekommt (bei Methodius Cognoscentius) sofort zu eurem Mentor und diese Quest machen, da gibt es episches Equip, genauso wie bei der „Wünscherfüller“ Quest im
Goldsuchers Eck, welche viele nicht beachten, da sie als Nebenquest angezeigt wird und es schwierig ist, Leute zu finden die da mitmachen. Außerdem könnt ihr Instanzen (Gruppenabenteuer) gerne auch ein zweites oder drittes Mal machen, um epische Ausrüstung zu erhalten. Weiterhin kann man auch die Schmiederkunst erlernen, wenn man diese immer auf dem aktuellen Lvl hält, kann man sich hier sehr viel schönes Equip selber machen, das ist jedoch etwas teuer. Außerdem könnt ihr bei Quertiermeister viel seltenes Equip bekommen, wenn ihr den Ruf auf Respektiert habt.


Ich hoffe ich konnte euch mit diesem [PMB] etwas
weiterhelfen und viele neue Rekruten Sarnauts für den Paladin begeistern. Ich
freue mich auf eure Rückmeldungen und auch Ergänzungen (jeder hat seine Fehler^^)

This post has been edited 3 times, last edit by "Musari" (Apr 17th 2015, 7:14am)


6

Friday, April 17th 2015, 7:12am

P.S.: Ist mein erster PMB, seid bitte gnädig ;)

7

Friday, April 17th 2015, 11:30am

Ich versuche mich hier kurz zu halten:
(Pre Ringel Post: :D)
1. erstmal Respekt für die Arbeit vom einen PmB zu schrieben (bin meist selbst zu faule oder es Fehlt an der Zeit :D)
2. zur Übersicht hier nocheinmal der Link zu deiner Skillung : http://de.allodswiki.ru/calc/#!7!333.1.3…aegpomk/AEGWOJD
3. Verstehe ich generell nicht warum man physische attacken mit heiligen attacken mischen sollte ? Wenn man die jeweiligen rubine zur Verstärkung nicht mitnimmt leidet der Schaden doch sehr (unabhängig von der Rubinanzahl oder Talentanzahl). Du solltest dich Entscheiden ob du einen holy-Tank oder einen physischen-Tank spielst.
4. Die Skillung hier ist freundlich ausgedrückt ein kleiner mix aus vielem aber eine Raidtankskillung? mhm
5. zur Waffenwahl: holy-Tank = 1h Waffe total egal, physisch Tank = 1h axt oder keule (sonst gehen dir definitiv die Reinheitskanons aus bei kämpfen länger als ka 50 sec oder so weil du zu schnell zuschlagen kannst).
6. ... (mehr nach dem Essen und Ringel sagt hierzu wahrscheinlich auch noch einiges :D)


(Nach Ringels Post):

1. Noch mal ganz kurz: Elan = DMG (1.-3. Rubin weil mit kaum dmg = kaum aggro), 4.-6. Rubin = Kondi Rubin (15% mehr kondition, hat glaube ich keine andere Klasse und ist für mich einer der mächtigsten Rubine für den Paladin überhaupt, vor allem als Tank!) Ich spreche hier, wenn man nen pala im generellen skillt, egal ob physisch pvp tank pve dps, was auch immer ....
2. Für Raids muss der Pala in aller Regel nichts ccn wenn er tankt (gibt ja 20-23 andere die das dabeihaben sollten, zumindest ein teil davon, weit mehr als in einer Astralgruppe halt möglich ist) [RAID-Skillung Ringel :P ]
3.Ringel hat schon viele gute Verbesserungsvorschläge gemacht (Post unter meinem), jetzt gilt es ein paar davon umzusetzen, meine empfehlung für die meisten raids (da man meistens eh nur 1-2 Mobs oder halt nur einen Boss tank ist aoe ned soo wichtig) ist hier mit der momentanen Patchlage eher den physischen tank (wenn man nicht kiten muss!).
4. mal ein Vorschlag [SINGLE-TARGET!]: http://de.allodswiki.ru/calc/#!7!333.1.3…!sdwqigl/AGJWMI (hab mal 4 Talentpunkte für bissl cc investiert). Wobei hier zu beachten ist, dass ich nicht unbedingt der reha-freund bin (ansichtssache) und hier ist die verurteilung auf 3, wobei es hier fast unmöglich ist alle Rubine dafür mitzunehmen (auf holy tank viel einfacher) diese Talente können natürlich auch wo anders investiert werden. Konzentration finde ich persönlich in Raids super weil die bosse doch sehr lange dauern bis sie tot sind. Das Talent hartnäckigkeit ist nur auf 1, wie schon in anderen PmB disskutiert, da man es nicht spammen kann, eher eine Talentverschwendung wenn man mehr als 1 investiert (also nur sinnvoll wenn man sonst nichts mehr brauchen kann). Partikel des Lichts ist so wie ich das momentan sehe von der ausgerüsteten Waffe abhängig, also kommt man mit der 1h so ca 400-600k barriere, vor allen in 65er Raids sind das 1-2 hits, muss man wissen ob einem die 3-6 oder mehr Talente das wert sind. Das Wort des Gerechten reicht in der physischen Skillung auf 1, höhere stufen erhöhen nur den grund-dmd des angriffs und auf physisch und ohne boosts nicht soo interessant. Außerdem Läuft der Dot vom boss nicht ab solange wir ihn die ganze zeit mit physischen attacken bearbeiten, er stackt eher noch höher. Wenn man zu viel schaden abbekommt kann man statt den konzentrationsrubinen natürlich die Ausdauerrubine mitnehmen.
5. Rotation wäre (im Raid eig immer): 1. Herausforderung 2. Wort des gerechten, nun Rotation: Siegel des Kreuzritters + Reinigender Schlag + Siegel des Kreuzritters + Umschlingende Ketten (und das in dauer Schleife). Dazwischen naturlich immer mal wieder die barriere-skills und halt de gusto Fromme Worte.
6. Eine Skillung ist immer Individuell und hängt auch stark vom jeweiligen Spieler und dessen vorlieben ab. Man kann es prinzipiell auf die spitze treiben und für jeden Boss (jede kleine unterschiedliche situation) eine angepasstere Skillung zurechtbasteln, keine Skillung ist für alle Situationen perfekt. Es kommt immer darauf an wie man damit umgehen kann (die grunbausteine sollten allerdings stimmen :D).
7. Rechtschreibfehler dürft ihr behalten, deswegen editier ich hier nicht noch mehr :P .

This post has been edited 17 times, last edit by "Retalon" (Apr 17th 2015, 12:50pm)


8

Friday, April 17th 2015, 11:42am

Ringelblume

Intermediate

Posts: 188

Location: Pappkarton, in der Gosse 7

Occupation: Autodieb

  • Send private message

Hallo lieber/liebe Musari,
ich habe deinen PMB gelesen und war recht erstaunt. Als ich die ersten Absätze gelesen hatte, war ich sehr überrascht wie schön alles geschrieben ist und wie gut der Paladin für Neueinsteiger erklärt wird. Mit einem schönen Lächeln scrollte ich runter und sah dann die Skillung und die Rubine.

... ?( tu mir das bitte nicht an, bitte nicht ... bitte ... und ich ging schlafen.


Jetzt sitze ich hier und stelle fest, es war kein Traum. Ich möchte mal langsam anfangen und hoffe, das es nicht zu böse rüberkommt.
Wir fangen einfach mit den Rubinen an, weil einfach da der Schmerz am größten war. Natürlich gehen wir davon aus, das wir Neulingen helfen möchten. Stell dir einfach vor du sitzt in einem dunklen Raum gefesselt an einem Stuhl und ich blende dich mit einer Taschenlampe ...
1. Du hast keine Elan Rubine.
2. Du hast keine Elan Rubine.
3. Wieso hast du keine Elan Rubine?
4. Du gehst dir sofort die Elan Rubine holen!


Um es einfacher zu sagen ... Attribute sind verdammt wichtig. Wenn es möglich ist, sollte man diese mitnehmen. Schauen wir uns mal deine Rubine genauer an.
Wir haben geklärt, das du keine Elan Rubine hast. Du hast einen Entschlossenheit Rubin ausgelassen.Du hast zwei Hartnäckigkeit Rubine ausgelassen.Du hast ... 2 Kondition Rubine ausgelassen ... als Tank.
Du hast diese schönen Sachen ausgelassen, aber dafür 2 Willenskraft Rubine mitgenommen (Willenskraft = PvP) :pinch:


Hier um es genauer zu sehen ... anstatt Kondition (1 Rubin) nimmst du 2 Willenskraft mit. ?( Und ja, Schildschlag kannst du auch vergessen.
Mehr Kondition -> mehr Lebenspunkte -> mehr einstecken & pulsierende Strahlen werden stärker






Was sollen den die zwei "Segen des Lichts" Rubine da oben? Die helfen einem überhaupt nicht weiter als Tank.
Und Selbstopferung sehe ich eigentlich als Pflicht an, weil man sehr schnell Kanons des Lichts dadurch bekommt.


Nur so eine Frage nebenbei ... Hast du wirklich Probleme mit der Energie beim tanken?
Ich meine ... du verschwendest 3 Rubine für biiiiiiiiisschen mehr Energie. (nicht zu empfehlen)


Rubine wie Gerechte Stärke und Geschenk des Märtyrers hast du auch nicht dabei, obwohl grade das tanken von Gruppen als Paladin nicht so einfach ist. Im Single-Target packst du im Notfall deinen Finger drauf und gut ist, deswegen solltest du versuchen mehr Wert auf Flächenschaden zu legen.


Empörung ist nur auf Rank 1. Den wirklichen Unterschied merkt man mit Rank 3, den dann ist der Geheiligte Sonnenaufgang so gut wie ein Sofortzauber.


Im ersten Rubinbaum würde ich Macht der Reinheit, Mächtige Schläge und Brennende Gerechtigkeit weglassen, um alle wichtigen Attribute, die ich oben aufgezählt habe, mitzunehmen.


Jetzt die Skillung ...


Ich akzeptiere deine Spielweise. (Physisch + Heilig), aber wo ist den bitte dein Strahlendes Schwert und Autodafe?
Diese beiden Fähigkeiten sollten mindestens auf Rank 2 sein. Es wird sehr häufig CC benötigt und selbst beim Tanken ist es hilfreich
einen oder zwei Gegner eben zu blenden oder zu stunen, sodass niemand zu Schaden kommt.


Warum Hartnäckigkeit auf Rank 3? :cursing:


Rank 1 reicht vollkommen aus, weil du diese Fähigkeit nur zum Rotieren und Erhalten deiner Barrieren benutzt.
Investiere die Punkte besser woanders.


Und nun deine Rotation ...


Wieso ist da einfach total random Fesselfluch drinne? Ich mein ... ich benutze Fesselfluch um Gegner zu kiten oder wenn halt kein AoE erlaubt ist. In allen anderen Fällen macht Bannfluch mehr Schaden und ist gleichzeitig ein Flächeneffekt.
Warum du Vergeltung und Sonnenaufgang benutzt ist mir auch ein Rätsel, weil Sonnenaufgang deutlich mehr Schaden macht, da du als Tank eine 1H Waffe trägst. (Im Nomalfall)
Dazu kommt noch, das du nicht alle physischen Rubine hast. Geheiligter Sonnenaufgang ist von sich aus kräftig und skaliert mit dem Zauberstab. :pinch:




Wenn ihr ehrlich bin würde ich nur die ersten Absätze deines PMB einem Anfänger empfehlen. Der Rest ist wirklich abschreckend.
Ich empfehle dir mal die Skillungen von "Crazymarkoo" oder "Meloetta" (das bin ich) zu probieren.

Hoffe du siehst meine Kritik nicht so böse an, da einfach wirklich viele es ganz böse verstehen und mir dann auf die Hände hauen ;(


mfg


Ringelchen, Protection, Meloetta ... :pinch:






Мелоетта(Paladin) /Милоетта (Mage)
Server: Russian P2P
Fraction: League

This post has been edited 1 times, last edit by "Ringelblume" (Apr 17th 2015, 12:06pm)


9

Friday, April 17th 2015, 11:43am

Ringelblume

Intermediate

Posts: 188

Location: Pappkarton, in der Gosse 7

Occupation: Autodieb

  • Send private message

lol Retalon XD !! habs erst eben gelesen, als ich fertig war !
Мелоетта(Paladin) /Милоетта (Mage)
Server: Russian P2P
Fraction: League

10

Wednesday, October 14th 2015, 1:05pm

Ekibyon

Beginner

Posts: 43

Location: Bayern

Occupation: Soldat

  • Send private message

Also der PMB ist gut geschrieben und auch nett erklärt was für Neulinge natürlich gut zu lesen ist und denen auch gut helfen würde...

Jedoch diese Skillung, 'Tank-Skillung' zu nennen, ist sehr sehr, sehr sehr sehr grenzwertig... da solltest du echt noch daran arbeiten.

Holy ODER physischer Tank. Energierubine brauchst du definitiv nicht! (Energieschub), dafür hat man Schwindendes Licht.
Aber da haben die beiden über mir schon genug dazu erzählt.
Mymelodie
lvl 65 Paladin
Utopie

This post has been edited 1 times, last edit by "Ekibyon" (Oct 20th 2015, 7:18am)


11

Tuesday, April 12th 2016, 9:25am

Wie soll der Paladin nun sein Barrieren neu aufzeren? Ich hab das letzte mal vor 3 Jahren gespielt. Da hatte man noch "Hartnäckigkeit" odersowas. wo die Barrieren alle neu aufgeladen wurden und ein Teil absorbiert wurde. Ich finde mich mit den neuen Skilländerungen überhauptnicht zurecht.

12

Tuesday, April 12th 2016, 10:01am

Gramarye

Professional

Posts: 595

Location: Behind YOU

  • Send private message

Wie soll der Paladin nun sein Barrieren neu aufzeren? Ich hab das letzte mal vor 3 Jahren gespielt. Da hatte man noch "Hartnäckigkeit" odersowas. wo die Barrieren alle neu aufgeladen wurden und ein Teil absorbiert wurde. Ich finde mich mit den neuen Skilländerungen überhauptnicht zurecht.


Dabei wird dir Necroposten auch net helfen ...

Was jedoch helfen könnte und dir beim start des Spiels auch aufgefallen sein sollte, ist das ein Popup Fenster das dir direkt im Game Info über die Neruerungen im Update gibt. Dort hättest du dir dann einfach unter Klassen zumindest durchlesen können wie man den Paladin als dps spielt :)

Das Fenster kannst du kannst du dir über "tipps" (2ter button von links) wieder aufrufen. Was die Hartnäckigkeit angeht gibt es jetzt eine Fähigkeit die im englishen Client "Martyr's Shield" heißt und da zeimlich nah ranzukommen scheint.

Mit dem Update wurden alle Klassen grundlegend geändert. Daher empfehle ich dir alle Talente und Rubine gründlich durchzulesen (Manche Talente machen auch erst mit zugehörigen Rubine sinn)

Similar threads

Used tags

Musari, paladin, PMB, tank

Rate this thread